Posaunenchor Sudbrack

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Photo: Roland Kreus 

Chorleitung & Ausbildung

 

Sonja Ramsbrock

 

Geboren und aufgewachsen ist Sonja Ramsbrock, geb. Schöning, in Steinhagen und hat mit 10 Jahren begonnen, Trompete im dortigen Posaunenchor zu spielen. Wenig später wechselte sie zur Posaune und neben der Schule begann sie mit 16 Jahren als Jungstudentin an der Musikhochschule Detmold.

Neben dem Posaunenchor hat Sonja in den Auswahlchören des Posaunenwerks Westfalen und des CVJM Westbundes mitgewirkt, sowie im Landesjugendorchester NRW. Mehrmalige Auszeichnungen erhielt sie beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert. Bereits mit 17 Jahren leitete sie ihren ersten Posaunenchor im lippischen Helpup.

Nach dem Abitur 2000 am Ceciliengymnasium, ging es zum Vollzeitstudium Musikpädagogik und Orchestermusik mit Hauptfach Posaune an die Musikhochschule. Mehre Orchester- und Stipendienreisen, sowie Meisterkurse führten sie u.a. nach Frankreich, Spanien, in die USA und nach Kanada. Das Doppelstudium schloss Sonja 2005 erfolgreich ab.

Seit dem Sommer 2001 leitet Sonja den Posaunenchor Sudbrack und im Herbst begann das erste Jungbläserprojekt in Zusammenarbeit mit Bundesposaunenwart Klaus-Peter Diehl. Nach erfolgreichem Studienabschluss in Detmold hat sie sich bewusst für die hauptamtliche Tätigkeit in der Posaunenchorarbeit entschieden. Vom Sommer 2006 bis 2010 leitete sie mit einer halben Stelle den Posaunenchor Eckardtsheim.

Heute ist Sonja Vollzeit mit Ensemblearbeit, Unterricht und Proben im Posaunenchor Sudbrack tätig und betreut Bläser/innen vom ersten Ton bis hin zum Fortgeschrittenen. Nebenbei musiziert Sonja solistisch und in verschiedenen Blechbläserensembles und arbeitet regelmäßig bei Seminaren des CVJM Westbundes und des Posaunenwerks Westfalen mit.